Ich habe gerade darüber nachgedacht, was mir an meinem Leben am Besten gefällt. Erstaunlich, früher wäre mir nichts eingefallen. Jetzt fallen mir viele Dinge ein: mein Zimmer, mein Studium, meine Hobbies, das Übersetzen englishcer Bücher, unser Haus, mein Dorf, meine Mädels, meine Freunde, meine Katze, meine drei Schwestern, die Zeit die ich mit allen verbringen darf, mein Bett, mein PC, meine Interessen, das Klavierspielen, meine Persönlichkeit, dass ich ich bin und die Art wie ich bin, meine Freundschaft zu Celsy, die sich irgendwie verändert hat, mein Single-Leben, dass ich das zum ersten Mal genießen kann und es zurzeit auch gar nicht anders haben will. Aber von all den guten Dingen in meinem Leben fiel mir eine Sache sofort ein: Am besten gefällt mir, dass ich Gott habe. Dass ich Christ sein darf. Dass er an erster Stelle steht in meinem Leben. Dass er da ist, mich führt, mich lenkt, mir die absolute Freiheit geschenkt hat, mir Ruhe gibt, mir Liebe schenkt, wie niemand anders sie mir schenken kann, dass er mir Frieden gebracht hat, dass er mich verändert, dass er mir meinen Selbsthass und -zweifel genommen hat, dass er meine Seelt füllt mit seiner Liebe, dass er gnädig und gut ist, dass er allmächtig ist, dass er mein liebender Vater ist, mein ständiger Wegbegleiter. Ja, das ist das, was mir am Besten gefällt.

LLoat sie Déu!

28.7.10 17:23
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Ralf (22.10.17 21:37)
Na klar. Rede dir alles schön. Du bist Mutter. Deine Kinder gehören an die erste Stelle.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de